Manjaro: Bildschirm-Auflösung unter VMware anpassen

Durch einen Bug in aktuellen Manjaro-Versionen kann die Bildschirmauflösung nicht abgeändert werden, wenn Manjaro unter VMware ausgeführt wird. Weder die manuelle Anpassung der Bildschirmauflösung, noch die „Fit Guest Now“-Option funktionieren. Da die Auflösung auf 800×600 begrenzt wird, ist damit sicherlich kein sinnvolles Arbeiten möglich. Ich konnte das Verhalten in meiner Manjaro-KDE-VM nachvollziehen.

Die Ursache liegt darin, dass der Dienst, der die VMware Guest Tools bereitstellt, nicht korrekt gestartet wird. Ein Beitrag im Manjaro-Forum (von Mai 2019) bringt zwei Lösungsvorschläge mit.

Temporär kann mittels

systemctl restart vmtoolsd.service

der benötigte Dienst für die laufende Sitzung (neu) gestartet werden. Die Auflösung kann danach sofort geändert werden, nach einem Neustart muss der Vorgang jedoch wiederholt werden.

Eine permanente Lösung ist die Anpassung der systemd-Unit-Datei /usr/lib/systemd/system/vmtoolsd.service, die nach der Änderung folgendermaßen aussieht:

[Unit]
Description=Open Virtual Machine Tools (VMware Tools)
ConditionVirtualization=vmware
After=display-manager.service

[Service]
ExecStart=/usr/bin/vmtoolsd

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Anschließend ist die Änderung der Bildschirmauflösung auch direkt nach dem Start möglich, die „Autofit“-Optionen von VMware funktionieren ebenfalls wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.