WordPress: Anzahl gespeicherter Revisionen begrenzen

Immer, wenn Du eine Seite oder einen Beitrag bearbeitest und den aktuellen Zwischenstand speicherst, legt WordPress den jeweiligen Stand als eigene Revision ab. Über die einzelnen Revisionen ist es dann möglich, jederzeit einen früheren Stand des Beitrags oder der Seite wiederherzustellen, sollte dir etwa ein Fehler unterlaufen sein.

Die Anzahl der angelegten Revisionen wird dabei grundsätzlich nicht begrenzt. Gerade bei umfangreichen Seiten oder Artikel mit häufigen Änderungen führt dies schnell dazu, dass die WordPress-Datenbank unnötig „anwächst“. Da ich selbst die Revisions-Funktion bislang nie genutzt habe, war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Anzahl der angelegten Revisionen zu begrenzen.

In vielen Fällen wird ein solches „ewiges Archiv“ gar nicht benötigt. Da WordPress ohnehin alle 60 Sekunden eine Sicherung des aktuellen Beitrags anlegt, können Fehler auch damit schnell wieder korrigiert werden.

Für die Verwaltung der Revisions-Einstellungen wird die Variable WP_POST_REVISIONS in der wp-config.php angepasst.

Sollen beispielsweise nicht mehr als drei Revisionen gespeichert bleiben, wird hier in der WordPress-Konfiguration folgende Zeile hinterlegt:

define( 'WP_POST_REVISIONS', 3 );

Sofern (abgesehen von der automatischen Sicherung, die alle 60 Sekunden erfolgt) keine weiteren Revisionen erstellt werden, kann WP_POST_REVISIONS auch auf false gesetzt werden.

Nach der Anpassung werden bereits angelegte Revisionen übrigens nicht automatisch bereinigt. Erst, wenn Du einen bereits bestehenden Beitrag erneut im Editor öffnest und erneut abspeicherst, werden die überflüssigen Revisionen entfernt.

Alternativ kann auch das Plugin WP-Sweep zur Bereinigung älterer Revisionen genutzt werden. Bei solchen Eingriffen in die WordPress-Datenbank sollte jedoch in jedem Fall vorab ein Backup angefertig werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.